18.05.2018

Fahrrad, Freiraum, Feierabend...Fahrradkino-Tour #2 in Essen

Zentral und doch etwas ab vom Schuss wirkte bei unserer Ankunft der Weberplatz – der zweite Stopp der KLAK-Fahrradkino-Tour. Er liegt in der nördlichen Innenstadt von Essen. Das ehemalige „Haus der Begegnungen“ ist riesig, steht jetzt fast leer und ist von einem Bauzaun umgeben. Nur das Ersdgeschoss wird aktuell (seit 2016) genutzt. Hier sitzt der Freiraum Weberplatz,  der Feierabendmarkt und viele andere Initiativen, die wir am Donnerstag, den 17.5., zu Speis und Trank, Kleidertausch, Mal-Aktion, Verweilen in der Sonne und natürlich zum Strampeln fürs Fahrradkino einluden.

Tagsüber gabs Wasser von Refill Essen und Cargobikes vom ADFC Essen und vom Fachgeschäft für Stadtwandel konnten ausprobiert werden. Foodsharing Essen kam mit geretteten Lebensmitteln und die Grüne Hochschulgruppe der Uni Duisburg-Essen mit einer Kleidertauschparty. Auch Wir sind Nachbarn e.V. aus dem Essener Nordviertel, WissenSchaffenWandeln mit dem Energywalk und Initiative für Nachhaltigkeit waren dabei. Die Bäckerei Troll kam mit leckeren Käsestangen und Walnusscookies aufm Lastenrad.

Die Besucher*innen fingen schon vor dem Kino für das Konzert des Singersongwriters Greenish Appliance ordentlich an auf den Rädern an zu strampeln. Beim Kino, wo die KLAK Klimakurzfilmen und das internationale Kurzfilmprogramm von Moviemiento lief, war die Puste aber noch lange nicht weg. Im Gegenteil! Das Publikum war begeistert dabei und setzte gleich einen neuen Rekord: Die radelnden Besucher*innen lieferten nicht nur genügend Strom für das Kino, sie luden die Batterie sogar um 12% auf!

Begleitet wurde das Ganze nicht nur von unserem Doku-Team, auch die Presse war da. Den Beitrag von RTL-West könnt ihr noch einige Tage online hier sehen.

Das Projekt Freiraum Weberplatz wurde 2016 gestartet. Dabei sollte zu einer langfristigen Belebung des öffentlichen Platzes über das „Grüne-Hauptstadt-Jahr 2017“ hinaus beigetragen werden. Auch in 2018 besteht weiterhin die Möglichkeit, den Freiraum zu nutzen.